Mit Desk-up be­stimmen Sie ab jetzt selbst und in­di­vi­duell, wie schräg Sie gerne lesen, schreiben oder am No­te­book ar­beiten: Desk-up bringt Lieb­lings­lek­türe und Pflicht­pro­gramm glei­cher­maßen in an­ge­nehme Schräg­lage – und Sie in die er­go­no­misch rich­tige Hal­tung. Rücken-, Schulter- und Nacken­mus­ku­latur werden spürbar ent­spannt. Mit Desk-up können Sie überall be­quemer lesen und ar­beiten. Am Schreib­tisch, auf dem Lieb­lings­sofa, im Bett oder un­ter­wegs. Und selbst­ver­ständ­lich hält Desk-up ganz al­leine Koch­bü­cher, Fo­to­alben, leichte Mu­si­knoten oder schwere Ak­ten­ordner.

Abstrakt Geschwindigkeit

Ergonomie

Auf­recht sitzen ist nicht nur er­go­no­misch nach­haltig besser, son­dern auch we­sent­lich er­mü­dungs­freier.

Ergonomie_ohne DeskUp

Ohne Desk-up:

Lesen, schreiben und arbeiten mit Rundrücken – eine ständige Belastung für Wirbelsäule, Bandscheiben und Rückenmuskulatur.

Ergonomie_mit DeskUp

Mit Desk-up:

Aufrecht sitzen ist nicht nur ergonomisch nachhaltig besser, sondern auch wesentlich ermüdungsfreier. Für Groß und Klein!

So wird Lesen, Schreiben und Arbeiten bequemer und gesünder.

Sorgt für eine bessere Haltung und beugt Verspannungen vor.

 

Liegen Ihr Notebook, Ihre Bücher und Texte plan auf dem Tisch, ist der Blick unangenehm nach unten gerichtet, der Nacken oft verspannt. Nicht so mit Desk-up: Zweifach höhenverstellbar unterstützt Desk-up stets eine aufrechte Kopf- und Körperhaltung – und beugt so unangenehmen Beschwerden vor. Dies bestätigen auch führende Experten. Desk-up bietet maximalen Komfort und leistet einen wertvollen Beitrag für Ihre Gesundheit.

Wussten Sie...

Hal­tungs­schäden bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen be­ginnen schon im frühen Schulalter.

DeskUp_people-ohne-mit
Abstrakt Geschwindigkeit

Desk-up System

Gerade
Gerade

press to zoom
System geschlossen
System geschlossen

press to zoom
Gerade
Gerade

press to zoom
1/2

Geschlossen

Besonders flach und platzsparend gibt sich Desk-up wenn Sie es einmal nicht im Einsatz haben.

Gerader Rücken
Gerader Rücken

press to zoom
Büromaterial
Büromaterial

press to zoom
Gerader Rücken
Gerader Rücken

press to zoom
1/2

Stufe 1 | Neigung10°

Ideal zum Lesen, Schreiben, Zeichnen und Arbeiten mit Ihrem Notebook, iPad oder E-Reader.

Hilfe gegen Rückenprobleme
Hilfe gegen Rückenprobleme

press to zoom
System Stufe2
System Stufe2

press to zoom
Hilfe gegen Rückenprobleme
Hilfe gegen Rückenprobleme

press to zoom
1/2

Stufe 2 | Neigung 30°

Je nach Lichteinfall und Sitzposition bringt Ihnen Stufe 2 die gewünschte, ergonomisch richtige Schrägstellung. Zusätzlich wird Ihr Desk-up zum Vorlagenhalter (einzelne Blätter, Ordner, Bücher, Alben,...).

Geschichte

Schräge Geschichte

Schräge Geschichte...

An­tike Pro­pheten, mit­tel­al­ter­liche Mönche, hö­fi­sche Schrift­ge­lehrte, ro­man­ti­sche Phi­lo­so­phen, be­am­tete Se­kre­täre: Seit jeher haben Per­sonen und Per­sön­lich­keiten, die viel zu lesen und zu schreiben haben, die Schräg­lage be­vor­zugt. Was dem Pro­pheten der kleine buch­tra­gende Knabe (hier von Mi­che­lan­gelo an der Decke der Six­ti­ni­schen Ka­pelle im Va­tikan ver­ewigt) war dem Schreiber sein schräger Pult­de­ckel. Eine ein­fache, wir­kungs­volle Idee, um in eine an­ge­nehme, ent­spannte Po­si­tion zu kommen.

Moderne Schräglage

...komfortable Zukunft

In­spi­riert von den Er­fah­rungen frü­herer Ge­ne­ra­tionen und davon, dass wir auch heute Bü­cher, Zeit­schriften und Zei­tungen in­stinktiv schräg halten, um sie ent­spannt ge­nießen zu können, ent­stand die Idee zu Desk-up. Ein­fach, prak­tisch, fle­xibel, mobil, form­schön und be­an­spruchbar – das waren die Her­aus­for­de­rungen bei der Pro­dukt­ent­wick­lung. Pro­bieren Sie selbst, was nach einer in­ten­siven Phase der Ent­wick­lung und Er­pro­bung ent­standen ist. Und ent­de­cken Sie dabei, wie wun­derbar schräg die Zu­kunft sein kann.

Abstrakt Geschwindigkeit

Material & Pflege

 

Unter be­son­derer Be­dacht­nahme auf Ma­te­ria­lien und Ver­ar­bei­tung wird Desk-up in drei Pro­dukt­gruppen ge­fer­tigt.

Chromo (a)
Chromo (a)

In­no­va­tives Ober­flä­chen­ma­te­rial aus hoch­wer­tiger Baum­wolle. Feine Lei­nen­struktur mit in­ter­essantem Me­tallic-Look. Sehr an­ge­nehme Haptik. Gut und leicht zu rei­nigen.

press to zoom
Pellana (b)
Pellana (b)

Ele­gantes und zeit­loses Ober­flä­chen­ma­te­rial aus Vinyl. Ver­bindet feine Le­de­r­optik mit ex­zel­lenten Qua­li­täts­merk­malen. Be­son­ders vor­teil­haft ist die rutsch­hem­mende Ober­fläche.

press to zoom
Wintan (c)
Wintan (c)

Leder Kol­lek­tion aus Ori­ginal Wintan Leder. Na­tür­liche Schön­heit, ele­gante Aus­füh­rung und guter Griff ver­leihen Ex­klu­si­vität.

press to zoom
material4.jpg
Materialien3.jpeg

Damit Sie lange Freude an Ihrem Desk-up haben, möchten wir Ihnen noch fol­gende Pfle­ge­hin­weise geben:

 

Rei­nigen Sie Desk-up am besten mit einem wei­chen, leicht feuchten Tuch.

 

Schützen Sie Ihr Desk-up vor Feuch­tig­keit und län­gerer in­ten­siver Son­nen­ein­strah­lung.

feuchtigkeit_small.png
sonne_small.png
Abstrakt Geschwindigkeit

Größen & Gewicht

size_s
size_s

press to zoom
groesse_s
groesse_s

press to zoom
size_s
size_s

press to zoom
1/2

Small | 21 x 23 cm | 0,3kg

Die perfekte Größe für Ihr iPad, e-Reader, kleinere Notebooks, Notizbücher und vieles mehr. Passt in jede Tasche..

size_m
size_m

press to zoom
groesse_m
groesse_m

press to zoom
size_m
size_m

press to zoom
1/2

Medium | 36 x 29 cm | 0,7kg

Genau die richtige Größe für Ihr Notebook, Bücher im gängigen Format, Zeitschriften und kleine Hefte.

size_xl
size_xl

press to zoom
groesse_xl
groesse_xl

press to zoom
size_xl
size_xl

press to zoom
1/2

X-Large | 44 x 32 cm | 0,9kg

Ideal für große Bücher, Bildbände, Zeitschriften und kleinformatige Zeitungen, Schulhefte, Alben, Ordner und Musiknoten. Auch die Tastatur Ihres Computers lässt sich darauf ergonomisch richtig platzieren.

Anwendung

Ent­de­cken Sie die viel­sei­tigen Ein­satz­mög­lich­keiten. Für mehr Kom­fort und Wohl­be­finden.

DeskUp_people-im Bett
DeskUp_people-im Bett

press to zoom
DeskUp_people_Business
DeskUp_people_Business

press to zoom
DeskUp_people-ohne-mit
DeskUp_people-ohne-mit

press to zoom
DeskUp_people-im Bett
DeskUp_people-im Bett

press to zoom
1/16
Dr, Fliesser

Es gelingt dadurch, auf sehr einfache Weise, unser Wohlbefinden wirkungsvoll zu unterstützen und positiv zu beeinflussen.

 

Dankenswerterweise konnte ich Desk-up nun einige Monate in meinen Ordinationen und zu Hause mit meiner Familie anwenden und ausprobieren. Dabei wurde mir klar, dass die mobile und leicht schräge Arbeitsfläche entscheidende Vorteile bringt.

Unsere herkömmlichen waagrechten Arbeitsflächen bzw. Leseflächen sowohl in der Schule als auch im Büro, zwingen uns, dass wir beim Lesen, Schreiben, Zeichnen usw. eine Haltung einnehmen, die die Halswirbelsäule in eine unnatürliche Position bringt und somit belastet. Durch die aufrechte Haltung, die mit Desk-up geradezu erzwungen wird, entspannt sich die Halswirbelsäule und der Schulter-Nackenbereich. Die Brustwirbelsäule wird aufgerichtet und die Beckenposition ist ergonomisch besser. Durch die geschickte Größe von Desk-up, dessen Position jederzeit verändert werden kann, wird die statische Haltung in eine dynamische Belastung der Wirbelsäule korrigiert. Dieses dynamische Sitzen bedeutet letztendlich eine ständige Entlastung des gesamten Wirbelsäulenstützapparates. Es ist kein Zufall, dass wir Zeitschriften oder Bücher lieber in gekippter, aufrechter Form, als in waagrechter Position lesen. Instinktiv machen wir damit das Richtige: Wir entlasten unseren Bewegungsapparat.

Schön zu beobachten war für mich, wie Kinder mit Desk-up natürlich und begeistert umgehen und geradezu instinktiv die Verbesserung ihrer Position beim Schreiben und Lesen gerne annehmen. Ich sehe jedoch nicht nur für unsere Kinder sondern auch für die belasteten Rückenmuskeln und Bandscheiben der Erwachsenen einen wesentlichen Vorteil durch die Desk-up Philosophie. Es gelingt dadurch, auf sehr einfache Weise, unser Wohlbefinden wirkungsvoll zu unterstützen und positiv zu beeinflussen.

 

Dr. med. univ. Helmut Fliesser
Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin